zur Suche

65343 ELTVILLE

Wenn das Schwein Fliege trägt

Von Stephanie Anthoni

Wilde Hühner-Piraten, ein Detektiv-Schwein oder ein ramponierter Postbote: Wer denkt, Alexander Steffensmeier könne nur Kühe zeichnen, hat sich gewaltig getäuscht. Anlässlich des bundesweiten Vorlesetages besuchte der gebürtige Ostwestfale die Eltviller Mediathek und gab insgesamt 60 Vorschulkindern und Erstklässlern Einblicke in seinen Alltag als Autor und Illustrator der wohl berühmtesten Kuh der Kinderbuchliteratur – Lieselotte.

Nach nur wenigen Minuten ist klar, der Mann besitzt nicht nur Zeichen-, sondern auch Erzähltalent. Aufmerksam verfolgen die kleinen Zuhörer die Geschichte "Lieselotte lauert". Sein Erstlingswerk ist längst ein internationaler Bestseller und begeistert Kinder u.a. in den USA, Belgien, Dänemark und Polen. Steffensmeier fasziniert sein Publikum nicht nur mit seinem Doppeltalent als Zeichner und Erzähler, sondern vor allem durch die Detailverliebtheit zu seinen Figuren. Jede Seite seiner zwölf Lieselotte-Abenteuer bietet unzählige viele Passagen, über die große Leser und kleine Zuhörer gleichsam ins Schmunzeln geraten: Da blättert die Bäuerin in der "Farmer Vogue", in der Werkstatt sind Schubladen mit "Flansche", "Flunsche", "Muttern" und "Tanten" beschriftet und der von Lieselotte verfolgte Postbote bildet sich mit Fachliteratur betitelt mit "Kuh-Tipps" weiter, ein Wälzer, der wie zufällig neben einer Ohrenstäbchen-Packung platziert ist.

Nach den ersten zwanzig Minuten Lieselotte-Abenteuer nimmt Steffensmeier die Kinder dann mit in seinen Zeichenalltag. "Am Anfang einer jeden Geschichte steht eine gute Idee und ein weißes Blatt Papier", sagt er. Fotos aus seinem Büro in der Ateliergemeinschaft am alten Münsteraner Güterbahnhof folgen auf Impressionen aus dem Kuhstall seines Onkels. Seine Bodenständigkeit verdankt er – laut Widmung für seine Eltern in seinem 2006 erschienen ersten Lieselotte-Band - seinem Kuh-nahen Aufwachsen. Der Run auf Lieselotte ist seitdem ungebrochen. "Lieselotte macht mir nach wie vor sehr viel Spaß und hat mich bislang bestens beschäftigt", erzählt er. Neben Hörbüchern, Spielen und Malbüchern mit Lieselotte werden die Geschichten der sympathischen Milchkuh ab Sommer auch im Fernsehen zu sehen sein, verrät er.

Sabine Stemmler-Heß, Kulturbeauftragte des Rheingau-Taunus-Kreises, ist stolz, einen so bekannten Autoren für das Lesefest des Kreises gewonnen zu haben: "Neben Eltville konnten wir mit Alexander Steffensmeier noch fünf weitere Lesungen anbieten". Nach gut einer Stunde Lieselotte & Co. greift Steffensmeier dann zum Filzstift: Mit wenigen Strichen entstehen am Zeichenblock das Detektiv-Schwein Sherlock, das sich für seinen Besuch in der Mediathek mit Fliege und Abendgarderobe schick gemacht hat, eine Hühnerfamilie mit frisch geschlüpften Küken, der etwas mürrisch dreinschauende Postbote und – natürlich - Lieselotte. Andreas Glock, Rektor der Hattenheimer Grundschule, ist begeistert: "Einen Autor und Illustrator so hautnah erleben zu dürfen, ist für die Kinder und auch für mich einmalig!"

Weitere Informationen unter
E-Mail: mediathek@eltville.de

Weitere Beiträge

64739 HöCHST

Kuh Lieselotte bei Friedas Vorleseclub

In der kath. öffentlichen Bücherei Wortschatz/ Höchst ist es wieder an der Zeit in die phantastische Welt der Bilderbücher abzutauchen. Das nächste Treffen von Friedas Vorleseclub ist am Mittwoch, 10.04.2019, um 15 Uhr im Franz Polak Haus (Gemeindehaus, Böltener Straße). Dieses Mal können Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren das Bilderbuchkino „Lieselotte hat Langeweile“ ...

Dieter Kugelmann

65719 HOFHEIM AM TAUNUS

Der neue Vorstand der SeniorenUnion der CDU Hofheim

In den Vorstand wurden auf der Jahresmitgliederversammlung gewählt: Dieter Kugelmann, Vors.;Gerda Heufelder, stellv.Vors.;Lieselotte Jansen,Schriftführerin;Helga ...

65510 IDSTEIN

Monteverdis Marienvesper
am 1. September

Am 1. September 2019 gibt es in St. Martin, Idstein, die seltene Gelegenheit, das früheste große geistliche Chorwerk der Musikgeschichte zu erleben, das nach wie vor fesselt: Monteverdis Marienvesper. Das jährliche gemeinsame Chorkonzert von Chor St. Martin und Jugend-Kammerchor Martinis beginnt in der katholischen Pfarrkirche St. Martin, Wiesbadener Straße 21, um 18 Uhr, geleitet ...

Lade Daten