Zwei Einsatzfahrzeuge an die Feuerwehr Bad Camberg ausgeliefert

Der bisherige Gerätewagen-Gefahrgut war mit rund 30 Jahren Laufzeit verbraucht und die Ausrüstung entsprach nicht mehr den einschlägigen Vorschriften. Dieser Fahrzeugtyp führt Gerätschaften mit, um beim Austritt von Gefahrstoffen wirksame Hilfe durch die Feuerwehr zu gewährleisten. Beispielsweise können auslaufende Gefahrstoffe abgepumpt und deren Inhalt temporär gelagert werden. Vollschutzanzüge für die Einsatzkräfte, verschiedene Messgeräte, Spezialpumpen, entsprechendes Schlauchmaterial und Vieles mehr stehen zur Verfügung.

Das neue Fahrzeug verfügt einerseits über eine Festbeladung und weiterhin über Wechselcontainer im Fahrzeugheck, die mittels einer Hebebühne getauscht werden können, um einsatzspezifische Beladung an den Ort des Geschehens zu bringen. Einsatzschwerpunkt für dieses Umweltschutzfahrzeug ist die stark befahrend Autobahn A3, auf der viele Gefahrguttransporte unterwegs sind, aber auch alle anderen Straßen, Gewerbebetriebe und die Deutsche Bahn mit ICE und Regionalbahn.

Dieses Fahrzeug wird von der Stadt Bad Camberg mit einer Zuwendung durch das Land Hessen beschafft. Beim zweiten neuen Fahrzeug handelt es sich um einen Gerätewagen- Logistik, der keine feste Beladung aufweist und somit flexibel alle anfallenden logistischen Transportaufgaben erfüllen kann. Es wird ausschließlich durch die Feuerwehr Bad Camberg aus Mitteln der fördernden Mitglieder finanziert, eine spürbare Entlastung des städtischen Haushalts ist somit gewährleistet.

Mit dem "Laster" können Nachschubmaterialien aller Art, z.B. Schlauchmaterial und Sandsäcke, aber auch die Materialien der Brandschutzerziehung und des Katastrophenschutzzuges transportiert werden. Die Fahrzeuge konnten bei ihrer Ankunft durch die Feuerwehrleute unter Einhaltung der Corona im Freien besichtigt werden.

Hersteller der feuerwehrtechnischen Auf- und Ausbauten ist die Firma Iturri aus Wilnsdorf im Kreis Siegen, die unter ihrem früheren Namen Schmitz Vorreiter für Gefahrgutfahrzeuge im In- und Ausland war und diesen Ruf auch heute noch hat. Seitens der Feuerwehr gilt der Dank besonders den Fördernden Mitgliedern für ihre Spenden und den politischen Gremien für gute und verständnisvolle Zusammenarbeit. Eine öffentliche Präsentation wird hoffentlich am Tag der offenen Tür im Jahr 2022 stattfinden, sofern die Pandemiebedingungen dies zulassen.

Weitere Informationen unter
Telefon: 06434 8815
E-Mail: pressesprecher01@feuerwehr-camberg.de

Weitere Berichte

Feuerwehr Bad Camberg

Drehleiter auf der Autobahn im Einsatz

  • Helmut Thies, Pressesprecher FFW Bad Camberg
  • AUTOBAHN A KREISGEBIET
  • 13.12.2021

Bad Camberg Der Einsatz einer Drehleiter auf der Autobahn ist ungewöhnlich und höchst selten. Am Samstagmorgen wurde die Bad Camberger Feuerwehr zu einer Personensuche ...

Helmut Thies

Feuerwehren Bad Camberg haben viel zu tun

  • Helmut Thies, Pressesprecher FFW
  • BAD CAMBERG
  • 13.09.2021

Im Zeitraum zwischen dem 31. August und dem 12. September häuften sich die Einsätze der Feuerwehren in Bad Camberg_ Insgesamt zwölf Mal rückten die Wehren in ...

Stadtbrandinspektor Richard Burbach

Bad Camberger Feuerwehr hilft in Nordrhein-Westfalen

  • Helmut Thies, Pressesprecher FFW
  • BAD CAMBERG
  • 16.07.2021

Die Unwetterschäden der letzten Tage haben ungeahnte Ausmaße angenommen. Besonders stark ist das Land Nordrhein-Westfalen betroffen. Die einheimischen Einsatzkräfte ...

Sie haben auch etwas Interessantes zu berichten?

Schreiben Sie jetzt Ihren Beitrag.

Beitrag erstellen

Termine aus der Region

25.
Mai
Wanderung mit "Gut Fuß" am 25.05.2022

Treffpunkt an den Wildschweinen

NAUHEIM

25.
Mai
Mittwochs-Bergfest beim TV Albig

Sportareal TV 1895 Albig

ALBIG

Lade Daten